Ihre

Gesundheit

Mein

Handwerk

 

 

 

 

 

 

Seit 39 Jahren im Dienst Ihrer Gesundheit!

 

Osteopathie

Baby-Osteopathie

Chiropraktik

Schmerztherapie

Med. Fußpflege

Massage

Mehr Infos

 

Kontakt

Preise

Gutschein

 

Hilfsaktionnoma e.V.

logo_hilfsaktion-noma

 

 

 

 

Gesundheit ist unser höchstes Gut-

Sie zu erhalten sollte unser wichtigstes Ziel sein!

Fotolia_72550258_XS Fotolia_80310705_XS Fotolia_79685873_XS Fotolia_86050541_XS

 

Säuglings-Osteopathie

Fotolia_79685873_XS

Das Bewusstsein über die Bedeutung der Baby.- und Kleinkindbehandlung mit Cranio-Sacraler Therapie wird immer größer. In vielen Ländern   ( England, Amerika, Frankreich) werden heute schon Babys von Spezialisten auf osteopathische Dysfunktionen hin untersucht und behandelt.

Bei ca. 90% aller Geburten  kommt es zu Komplikationen im Schädel - und Beckenbereich.

 

Oft werden bei den Neugeborenen Asymmetrien und Kompression im Schädelbereich nicht erkannt und sind über den gängigen Geburtstest  nicht erfassbar.

Jedoch kommt es durch Asymmetrien und Kompression der Schädelbasis zu Einengung von Gefäßen und Nerven. Die Probleme, die durch Kompression auf Hirnnerven und Gefäßen entstehen, werden leider oft erst Monate oder Jahre später sichtbar.

Gerade bei  “problematischen Babys” oder “ Schreikindern “ lassen sich bereits nach wenigen Behandlungen, oft sogar schon nach einer osteopathischen Behandlung deutliche Besserungen erzielen.

 

 

 

Die wichtigsten Probleme die durch Einengung am Hinterhaupt passieren.

  • Schlafstörungen und Durchschlafprobleme   (Kompression Schädelbasis,  Einengung des  Foramen magnum)
  • Blähungen/Koliken (Nervus Vagus)
  • Schrei - und Spuckkinder ((Nervus  glossopharyngeus und Nervus vagus)
  • Gleichgewichtsstörungen (Nervus vestibulocochlearis)   
  • Schielen (Nervus occulomotorius)
  • Saug - u. Schluckprobleme    (Nervus hypoglossus)
  • Schiefhals (Nervus Accessorius)

 

Die Schädelasymetrien können auch zu Verschiebungen im Gesichtsbereich, sogenannte Gesichtskoliosen führen. Später entstehen häufig  Gebissanomalien.

Einengungen des Gesichtsschädels durch Kompression und Innenrotation führen zu einer verminderten Mobilität des Siebbeins mit der daraus entstehenden Konsequenz von pathologischen Prozessen wie Allergien und Erkrankungen der oberen Atemwege. Fehlstellungen und Rotationen der Schädelbasis haben permanent Spannungen im Schädelinneren zu Folge - die Kinder mit ausgeprägten Spannungen fallen gerne in die Kategorie ADS oder hyperkinetisches od. Hyperaktives Syndrom .

Je früher ein Kind eine Cranio - sacrale Behandlung erfahren kann, desto intensiver und wirkungsvoller wird die Therapie sein. Die Verknöcherung des Occiput beispielsweise, welche aus 4 Anteilen besteht erfolgt bis zum 8. Lebensjahr. Bis zu diesem Zeitpunkt können Fehlstellungen optimal korrigiert werden. Die meisten Knochen des Schädels, die aus mehreren Anteilen bestehen, verknöchern im 1.Lebensjahr.

Daher nimmt die Säuglingsbehandlung einen besonderen Stellenwert ein und gewinnt immer mehr an Bedeutung.

 

 

 

zurück

 

 

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wettervorhersage Morbach
Aktuelles Wetter aufwww.wetter.de
 

[Home] [Naturheilpraxis] [Osteopathie] [Vita] [Med. Fußpflege] [Ihr Termin] [Impressum]